Category Archives for CRTV

Feiertag – Vaterhaus Gottes

7. November 2022

Letzte Woche mussten die Bürger Bayerns nur 4 Tage arbeiten, weil Dienstag ein Feiertag war. Auch wenn ich die meiste Zeit am PC saß und die Aufnahmen vom letzten CiB-Vortrag bearbeitet und die Aufnahmen der Andachten gemacht habe, habe ich einige Stunden mit meiner Familie in Oberschönenfeld verbringen können, wo wir auch das Klostermuseum besucht haben. Es ist immer interessant, jetzt Dinge im Museum zu entdecken, die erst in meiner Kindheit zum alltäglichen Leben gehörten.
Beim Spazieren machte ich auch einige Videoaufnahmen, die ich später für meine Clips verwenden möchte. Der Herbst bietet ja mit so vielen Farben viele schöne Motive.
Am Samstag war ich von der Arbeit bei der Eröffnung einer Gemeinde, die durch die Fusion der Vineyard-Gemeinde und der Ekklesia-Gemeinde entstanden ist. Die neue Gemeinde nennt sich jetzt Vaterhaus Gottes. Da sah ich einige bekannte Gesichter und für das leibliche Wohl gab’s Mannanu-Pizza. Vor dem Gottesdienst durfte ich auch einige Zeugnisse loswerden, was immer auch für mich selbst bereichernd ist.
Am Sonntag in der Arche ging’s in der Predigt darum, ob wir für die schlimmsten Zeiten vorsorgen sollen oder nicht. Nun, eigentlich sollte man das nur tun, wenn man ausdrücklich die Stimme Gottes hört, die sowas befiehlt (wie im Fall von Joseph in Ägypten). Sonst sollte man einfach Gott vertrauen, der uns nicht sterben lässt, selbst wenn die Krise länger dauern wird. Auf dem Heimweg habe ich dieses Thema mit meiner Tochter besprochen, die gerade eine Jugendbibelschule in der Arche besucht.
Bei meinem letzten Online-Vortrag fragte eine Teilnehmerin, warum ich für die Teilnahme kein Geld nehme, was die Anzahl der Teilnehmer erhöhen könnte. Da habe ich einen anderen Online-Vortrag gestartet, der am 9. November stattfinden soll „Neues Leben – Neue Identität“, in dem es darum geht wie ich meine wahre Identität gefunden habe. Denn in Russland war ich Deutscher und in Deutschland bin ich Russe, aber bei Gott bin ich bloß sein geliebtes Kind. Diese Erkenntnis machte mich auch von den Minderwertigkeitskomplexen frei. Wenn Du dabei sein möchtest, kaufe den Ticket hier und gebe ein Rabat Code LMG2022 für 50% Rabatt.

Jugendzeit-Erinnerungen * JMEM Hurlach

25. Juli 2022

Letzte Woche bin ich voll in meine Jugendzeit eingetaucht. Zuerst spielte Thomi Bachmann von Matthäus-Gemeinde Lobpreislieder, die in meiner Jugendzeit jede Woche im Lobpreis gesungen wurden, dann war ich am Freitag von CRTV auf Dreh im Schloss Hurlach, wo wir David Boyd interviewt haben, und dort entdeckte ich die alten Ausgaben der Zeitschrift „Der Auftrag“, die ich als jugendlicher früher abonniert habe und die es leider nicht mehr gibt. Warum will mich Gott an meine Jugendzeit erinnern? Nur, weil es eine schöne Zeit war? Die Antwort auf diese Frage kam mir am nächsten Tag, als wir beim Jubiläum der JMEM (Jugend mit einer Mission) wieder im Schloss Hurlach waren. Von Urgesteinen der JMEM wie David Boyd und Keith Warrington hörte ich über ihre Anfänge in Deutschland: „Wir waren um die zwanzig jung und hatten keine Ahnung, was uns erwartet, aber wir vertrauten Gott und haben alles getan, was wir konnten.“ Genau das! Einfach tun, ohne genau zu wissen, was Gott daraus machen wird. Ich habe mit Wolfgang Hagen darüber gesprochen, wie es mit meinem Einsatz in der Waldkirche gelaufen ist, der mir Mut machte, einfach weiter zu machen. Ich freute mich auch einige bekannte Gesichter zu sehen, die ich dort nicht erwartet hätte.
Interessant bei all der Entwicklung ist, dass es mit Finanzen immer knapper wird. Einer meiner zwei Unterstützer ist nun auch ausgefallen, unser Konto steht schon seit einer Woche leer, über 300 Euro unbezahlten Rechnungen liegen immer noch auf meinem Tisch… Das ist eigentlich zum Verzweifeln, aber ich lasse mir den Mut nicht rauben. So kam mir auch eine Idee, über Patreon nach Unterstützern zu suchen, die außer meinen Blogbeiträgen und Videos quasi „Extra Wurst“ (Ermutigenden Blog-, Video- und Audiobeiträge, Gebet….) bekommen werden, wenn sie mich bereits ab 5 Euro im Monat finanziell unterstützen. Ich will ja niemanden abzocken, sondern dass wir einander dienen. An dieser Stelle danke ich herzlich für alle Unterstützer, die mich hin und wieder unterstützt haben. Es wird aber viel mehr Unterstützung gebraucht.